Unser Pilotprogramm für Heuwiesen hat begonnen

 
Das Ziel des Programms ist es, einen Anreiz für die Weiterführung der extensiven Nutzung der traditionellen Heuwiesen in dem Projektgebiet zu geben.
25-08-2011

 

Die Wiesen

Die Heuwiesen sind ein Juwel des Projektgebietes: Nicht nur dass sie die Habitate der Ameisenbläulinge (Maculinea ssp.) bilden, sie zeichnen sich auch durch das Vorkommen weiterer national und international geschützter Arten wie der Ungarischen Schwertlilie (Iris aphylla spp. hungarica), des Roten Natternkopfes (Echium maculatum), des Springfrosches (Rana dalmatina) und des Neuntöters (Lanius collurio) sowie durch eine hohe Biodiversität aus.

 

Die Nutzung

Die Wiesen werden traditionell ein- bis höchstens zweimal im Jahr und oft zu einem späten Zeitpunkt gemäht, nicht gedüngt und meist im Herbst und Frühling beweidet. Diese Form der Nutzung findet seit mehr als hundert Jahren statt, ist aber aktuell durch Landnutzungsaufgabe und die darauf folgende Sukzession sowie Umwandlung in Schafweiden gefährdet. Die Ursachen, die zum Rückgang des Mähens führen, sind die fehlende wirtschaftlichen Rentabilität der Landwirtschaft für junge Bauern und das hohe Alter vieler Landbesitzer und Subsistenzbauern, die die meisten ihrer Tiere verkauft haben und deshalb kein Heu mehr benötigen.

 

Systemimmanenter Naturschutz

Die Subsistenzlandwirte, die Ihre Wiesen noch nutzen, führen ohne es zu wissen einen Naturschutz durch, wie man ihn nicht besser planen könnte -  extensive Mähnutzung gekoppelt mit einer räumlichen und zeitlichen Nutzungsheterogenität, die eine graduelle Abfolge leicht unterschiedlicher Habitate erzeugt.

Diese Art der Nutzung, zumal verbunden mit einem hohen Aufwand an Arbeitskraft, sollte deshalb honoriert werden - sie trägt zur Erhaltung eines wichtigen Teils der traditionellen Landschaft und Kultur sowie der regionalen und lokalen Biodiversität bei.

 

Unser Pilotprogramm

Trotz dieser Tatsache ist das nationale Vertragsnaturschutzpaket für Grünland mit einem hohen naturschutzfachlichen Wert (HNV) in den Projektgemeinden nicht wirksam (aus verschiedenen Gründen - bald mehr Informationen dazu). Hier kommt unser Pilot-Vertragsnaturschutzprogramm für Heuwiesen ins Spiel: es bietet eine Honorierung für das späte Mähen der Heuwiesen an. Unsere Konditionen sind an die Bedingungen des nationalen Subventionsprogrammes angelehnt, mit zwei wichtigen Ausnahmen:

- nur für Heuwiesen, nicht für Weiden

- das Mahddatum muss wegen der Ameisenbläulinge und der Streuwiesen nach dem 25. August liegen.

 

Wir wünschen allen teilnehmenden Landwirten viel Glück und bedanken uns bei allen, die geholfen haben, das Programm zu verwirklichen!

 

Secheliste

Another thing that is replica rolex watches often complained about is that it is "very difficult", a bunch of fake rolex replica watch long numbers and proper nouns often make people think about the swiss replica watches whole jump, to be honest if you are the end consumer, then these things you really Do not understand, basically as long as fake rolex uk they know what role they actually wear.